Häufige Fragen


Spontan und ohne Anmeldung?*

Während der Öffnungszeiten kannst Du jederzeit spontan vorbei kommen.

Wenn Du selber kreativ werden möchtest, solltet aber am besten bis spätestens 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit angefangen werden, damit Dein Projekt noch rechtzeitig fertig wird!

 

*Aufgrund von Corona bitten wir darum zur Zeit in jedem Fall zu reservieren.


Wann sollte man reservieren?

Kindergeburtstage, Feiern & Gruppen über 4 Personen sollten Tische reservieren.

An Wochenenden, Ferien und in der Vorweihnachtszeit kann es sehr voll werden, daher empfehlen wir auch Einzelplätze zu reservieren, oder Wartezeit mit einzuplanen.


Wann besteht eine Reservierungspflicht?

Eine Anmeldeverpflichtung besteht bei allen Events und Workshops. Teilweise mit Anmeldegebühr.


Wieviel Zeit sollte man einplanen?

Im Regelfall 30-60 Minuten pro Glas.

Wir reservieren die Tische immer für 1,5 Stunden.

Sollen mehrere Teile oder ein aufwendiges Projekt gestaltet werden, dann teilt es uns bitte mit, damit wir mehr Zeit für Euch einplanen.


Wie lange muss ich, nach dem Bekleben, auf mein Glas warten?

Das Sandstrahlen eines Glases dauert nur wenige Minuten.

Bei großem Andrang kann es aber zu Wartezeiten kommen. 

Wenn Du nicht warten möchtest, kannst Du Dein beklebtes Glas auch abgeben und einfach später zum Abholen wieder kommen.


Darf ich eigene Gläser mitbringen?

Ja. Dafür haben wir eine extra Preistabelle für das Strahlen. Bitte achtet darauf, dass die Gläser sehr sauber sind. ACHTUNG: Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an mitgebrachten Gläsern!


Ich habe einen Plotter, darf ich auch eigene Folien/Motive nutzen?

Ja. Sprich aber bitte vorher mit uns, da nicht alle Folien geeignet sind.


Ich möchte gerne mein eigenes Logo auf meine Gläser, ist das möglich?

Normalerweise ist das kein Problem. Bitte sprich uns dafür an.


Macht Ihr auch Auftragsarbeiten?

Ja. Egal ob Firmenlogos, Bilderrahmen mit Geburtsdaten, oder "Tischkarten" aus Glas, wir setzen gerne Deine Wünsche um, sprich uns bitte dafür an.


Haftung?

Wir mattieren die Gläser in Handarbeit.

Selbst bei größtmöglicher Sorgfalt kommt es hin und wieder vor, dass dabei kleine Schönheitsfehler entstehen, diese haben aber keine Auswirkungen auf die Nutzbarkeit der Gläser und stellen keinen Haftungsgrund dar.

Sollte ein Glas durch unser Verschulden zerbrechen, ersetzen wir es natürlich.