Häufige Fragen - FAQ


Spontan malen ohne Anmeldung?

Während der Öffnungszeiten kann jederzeit spontan gemalt werden.

Ruft aber am besten vorher an, ob noch Plätze frei sind.*

*Aufgrund von Corona bitten wir darum zur Zeit in jedem Fall zu reservieren, bzw. vorher anzurufen.


Wann sollte man reservieren?

Kindergeburtstage, Feiern & Gruppen über 4 Personen sollten in jedem Fall so früh wie möglich Tische reservieren.

An Wochenenden, in den Schulferien und in der Vorweihnachtszeit kann es sehr voll werden, daher empfehlen wir zu diesen Zeiten auch Einzelplätze zu reservieren.


Wann besteht eine Reservierungspflicht?

Eine Anmeldeverpflichtung besteht bei allen Events und Workshops. Teilweise mit Anmeldegebühr.


Wieviel Zeit sollte man zum Malen einplanen?

Im Regelfall 2-3 Stunden. Wir reservieren die Tische immer für 3 Stunden.

Sollen mehrere Teile bemalt oder ein aufwendiges Projekt gestaltet werden, dann teilt es uns bitte mit, damit wir mehr Zeit für Euch einplanen.

Damit Ihr genug Zeit für Eure Keramik habt, solltet Ihr immer möglichst früh kommen.

 

Der letztmögliche Malbeginn ist immer 1 Stunde vor Ende der Öffnungszeit! 


Wie lange bis zur Abholung?

Wir glasieren und brennen die Keramiken einer Woche immer gesammelt.

Dadurch sind die bemalten Keramiken im Regelfall frühestens am Freitag der Folgewoche abholbereit.

Durch Feiertage / Betriebsferien kann sich die Zeit auch etwas verlängern, den genauen Abholtermin können wir Euch vor Ort sagen.


Haftung?

Wir glasieren und brennen die Keramiken in Handarbeit.

Selbst bei größtmöglicher Sorgfalt kommt es hin und wieder vor, dass dabei kleine Schönheitsfehler entstehen, die aber keine Auswirkungen auf die Nutzbarkeit der Keramik haben.

Sollte eine Nachbesserung durch einen Nachbrand sinnvoll sein, bieten wir Diesen selbstverständlich von uns aus an.

Sollte eine Keramik durch unser Verschulden zerbrechen oder im Brand einreißen, ersetzen wir den Rohling.

Mit der Zeit können feine Haarrisse in der Glasur entstehen (vor allem durch langes Einweichen beim Abspülen), diese stellen keinen Haftungsgrund dar und beeinträchtigen nicht die Nutzbarkeit der Keramik.